permalink

0

Tipp: Wie vermeidet man Augenringe

müde Frau

Das Auftauchen von Augenringen stellt, ab einem gewissen Alter, für viele Menschen ein äußerst lästiges Problem dar. Diesen kann man jedoch mit unterschiedlichen Hausmitteln relativ einfach entgegenwirken. Allerdings sollte man im Vorfeld immer darauf schauen, dass diese nicht das Symptom einer ernsthaften Erkrankung sind.

 

Wann Augenringe am ehesten auftreten

Die dunklen Schatten unter den Augen treten immer dann auf, wenn man Erschöpfungssymptome oder eine große Müdigkeit verspürt. Aus diesem Grund sind sie des Öfteren nach langen Nächten, bei denen auch Alkohol im Spiel war, zu sehen.
Die Augenringe zeigen sich allerdings auch bei Verkühlungen oder Krankheiten, bei denen man das Bett für längere Zeit hüten musste.
Um jenes Erschöpfungszeichen zu vermeiden, sollte man also darauf achten, dass man stets eine ausreichende Menge an Schlaf bekommt. Ein gesunder Lebensstil ist hierbei ebenfalls von Vorteil. Dies betrifft sowohl die Ernährung als auch ein gewisses Maß an sportlicher Betätigung.
Augenringe können allerdings auch bei anhaltenden Kreislaufproblemen auftreten. Für eine solche Störung ist zumeist ein zu niedriger Blutdruck verantwortlich. Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, sollte man pro Tag mindestens zwei Liter Wasser trinken. Wenn jene Beschwerden allzu lange anhalten, ist es ratsam einen Arzt zu konsultieren. Dieser kann die Ursache des Leidens schnell ausfindig machen und lindernde Therapie verordnen.

Wie man Augenringen am besten entgegenwirken kann

Den Ringen unter den Augen kann man heutzutage auf vielerlei Arten entgegenwirken. Hierbei ist beispielsweise die kosmetische Variante zu erwähnen. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Produkten, welche die Augenringe nicht nur überschminken, sondern auch für das Verschwinden derselben sorgen. Diese arbeiten zumeist mit Mitteln, welche auf der Hautoberfläche leicht kühlend wirken.
Diese Kosmetikartikel sind oftmals in Form eines Stiftes erhältlich, so dass diese ganz leicht in die Handtasche passen und man sie überall hin mitnehmen kann.
Solche Produkte können sowohl in herkömmlichen Drogeriemärkten als auch über das Internet erworben werden. Allerdings sollte man sich im Vorfeld immer entsprechend beraten lassen, damit man weiß, ob der gewünschte Artikel auch für einen selbst geeignet ist. Aus diesem Grund ist der kauf im Online Shop nur für erfahrene Personen geeignet.
Wie oben bereits erwähnt, sollte man zum Vorbeugen einen gesunden Lebensstil pflegen. Hierbei sollte man auf übermäßigen Alkoholkonsum oder den Genuss von Nikotin verzichten. Nach durchgefeierten Nächten sollte man für eine entsprechende Erholungsphase sorgen. Diese sollte nicht nur im Bett, sondern auch an der frischen Luft erfolgen. Dies kann im Übrigen auch nach einem anstrengenden Arbeitstag eine regenerierende und erfrischende Wirkung haben.
Zur Vorbeugung sollte man die Augenpartie stets mit feuchtigkeitsspendender Creme einreiben. Dadurch verschwinden nicht nur Augenringe, sondern auch kleinere Fältchen.
Wer kleine invasive Eingriffe nicht scheut, kann sich seine Augenpartie auch mit Hyaluronsäure unterspritzen lassen. Dies erfolgt mit Hilfe einer Injektion, welcher der Patient jedoch nahezu nicht spürt. Jene Säure wird, nach einiger Zeit, vom Körper selbst wieder abgebaut, so dass man nicht mit Folgeschäden rechnen muss.

Von welchen Prozeduren bei Augenringen auf jeden Fall abzuraten ist

Manche Leute empfehlen, zur Linderung des Leidens, das Auftragen von Hämorrhoidensalbe. Diese Creme sollte jedoch niemals auf die Gesichtshaut aufgetragen werden, da es ansonsten zu einer nachhaltigen Austrocknung der Augenpartie kommen kann. Im schlimmsten Fall können auch Hautschäden und zusätzliche Falten entstehen.
Von größeren Eingriffen, wie beispielsweise das Verpflanzen eines Knorpels unter die eingefallene Haut, ist ebenfalls abzuraten. Wer einen fachmännischen Tipp erhalten will, sollte sich stets in die Hände eines Spezialisten begeben.

Schlussendlich kann gesagt werden, dass Augenringe ein Problem darstellen, für das es eine große Palette an unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten gibt. Allerdings sollte man sich über diese im Vorfeld gut informieren, da man nur so herausfinden kann, welche Methode am besten für einen selbst geeignet ist.

Foto: © detailblick – Fotolia.com

 

Autor: Dori

Hey, ich bin Dori und schreibe auf meinem Blog über alles, was mit Make-Up, Nägeln, Beauty und Lifestyle zu tun hat. Dies möchte ich natürlich gern mit dir teilen. Du findest mich auch auf Facebook oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.