permalink

0

Smokey Eyes richtig schminken

Smokey Eye

Schon Kleopatra liebte sie: die Smokey Eyes. Der intensive, temperamentvolle Look betont die Augen wie kein anderes Make Up. Zu Beginn fällt das Schminken der Smokey Eyes allerdings oft alles andere als leicht. Mit etwas Übung und der folgenden Anleitung wird es beim nächsten Mal bestimmt um Welten besser gehen und dem eindrucksvollen und ausdrucksvollen Party Make Up steht nichts mehr im Weg.

Vorbereitung für perfekte Smokey Eyes

Damit die Smokey Eyes perfekt aussehen, muss die Haut um das Auge zuerst gereinigt und mit Feuchtigkeitscreme hydratisiert werden. Danach werden die Wimpern vorbereitet. Mit Hilfe einer Wimpernzange, die zuvor leicht erwärmt wird um die Wimpern nicht zu brechen, werden die Wimpern in Form gebracht.
Als erster Schritt sollte eine Lidschattenbasis aufgetragen werden. Diese verhindert, dass der Lidschatten sich nach einer Weile in der Lidfalte absetzt. Darüber hinaus wird die Farbbrillianz gesteigert und der Lidschatten hält länger. Die Base wird am besten mit dem Finger auf dem gesamten Augenlid verteilt.

Lidstrich und harmonisierende Lidschattenfarben ein Muss

Nun folgt das Auftragen des Eye Liners. Der Eye Liner sollte stets in der Farbe des Lidschattens sein. Laut Experten wirken vor allem schwarz, grau, braun, grün und violett bei Smokey Eyes besonders gut. Der Lidstrich sollte vom inneren Augenwinkel in die äußeren Augenwinkel gezogen werden. Wer es dramatischer mag, kann den Lidstrich in den äußeren Augenwinkeln auch leicht nach oben schwingen. Zusätzlich sollte auch am unteren Lid etwas Eye Liner aufgetragen werden, welcher anschließend mit einem sauberen Pinsel sowohl am unteren als auch am oberen Lid verwischt wird.
Nun ist die Zeit für den Lidschatten gekommen. Für Smokey Eyes werden mindestens zwei Farben benötigt. Eine dunkle und eine hellere Farbe sollten eingeplant werden, allerdings besteht auch die Möglichkeit das Lid mit vier Farben zu schminken. Begonnen wird damit, mit der dunklen Farbe eine dicke Linie an der äußeren und inneren Ecke des Auges und auf der Lidfalte zu ziehen. Die hellere Farbe wird auf dem oberen Augenlid verwendet und der gesamte ungeschminkte Bereich wird damit ausgefüllt. Das eigentliche Geheimnis der Smokey Eyes ist, dass die verwendeten Lidschattenfarben miteinander harmonisieren. Direkt unter der Augenbraue sollte ein neutraler Lidschatten verwendet werden um die Übergänge zur dunklen Farbe abzuschwächen.

Ohne Mascara keine Smokey Eyes

Was bei Smokey Eyes auf keinen Fall fehlen darf ist Mascara. Das Auftragen der Mascara ist wohl den meisten bekannt und bereitet in der Regel auch keine Schwierigkeiten. Natürlich wirkt hier dunkle Mascara am besten. Beim Auftragen sollte man darauf achten, dass nicht zu viel Mascara auf den Wimpern landet, da sie sonst unschön zusammenkleben können. Normalerweise genügt es die Mascara zweimal aufzutragen. Die unteren Wimpern dürfen bei den Smokey Eyes auf keinen Fall vergessen werden. Am einfachsten funktioniert das Auftragen der Mascara hier mit der Spitze der Mascarabürste. Wer lieber falsche Wimpern benutzen möchte, kann diese natürlich auch aufkleben.

Aufmerksamkeit nicht von den Augen ablenken

Smokey Eyes betonen die Augen ausgezeichnet, allerdings nur dann, wenn man beim übrigen Make Up darauf achtet, dass die Aufmerksamkeit wirklich nicht von den Augen abgelenkt wird. Die schönsten Smokey Eyes können schon alleine durch intensiven roten Lippenstift ruiniert werden. Ein klarer Lipgloss ist bei den verführerischen Smokey Eyes die richtige Wahl. Auch auf zusätzliches Rouge kann bei diesem dramatischen Augenaufschlag getrost verzichtet werden, denn Auffallen wird man bestimmt.

Foto: © Brigitte Bonaposta – Fotolia.com

Autor: Dori

Hey, ich bin Dori und schreibe auf meinem Blog über alles, was mit Make-Up, Nägeln, Beauty und Lifestyle zu tun hat. Dies möchte ich natürlich gern mit dir teilen. Du findest mich auch auf Facebook oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.