permalink

3

Schöne Nägel mit der Nagelpflege von Weleda

Hallo ihr Lieben, auch heute finde ich wieder etwas Zeit für euch, um ein wenig zu schreiben. Dieses Mal soll es um das Thema Nägel gehen. Meine Fingernägel sind momentan eher brüchig und weich und ich habe Mühe, sie mal ein bisschen länger wachsen zu lassen, ohne, dass sie mir gleich abbrechen. Bislang habe ich mir speziell um die Nagelpflege eher wenig bis gar keine Gedanken gemacht. Ich sehe zwar, dass die Nagelhaut mal etwas zurückgeschoben werden müsste und auch die Nagelhaut um den Nagel etwas trocken ist, aber ich versuche das meist durch eine Handcreme, die ich mal drauf mache, wenn ich dran denke, zu kompensieren. 🙂 Nun habe ich von Weleda drei Produkte der neuen Nagelpflege zum Testen zugeschickt bekommen. Zeit, sich also doch mal etwas intensiver mit dem Thema Nagelpflege auseinanderzusetzen. Hier sehr ihr zunächst einmal die drei neuen Produkte zur Nagelpflege:

Weleda Granatapfel Nagelpflege

Von links nach rechts betrachtet seht ihr den Nagelhaut-Entferner-Stift, daneben den Nagel-Stift und zu guter letzt den Nagel-Pflege-Stift. Im Folgenden möchte ich Euch die neuen Produkte etwas genauer vorstellen. Zunächst beginne ich mit dem Nagelhaut-Entferner-Stift.

Weleda Nagelhaut-Entferner-Stift

Der Nagelhaut-Entferner-Stift von Weleda aus der Granatapfel-Pflegeserie kostet etwa zehn Euro und ist in Apotheken oder verschiedenen Onlineshops erhältlich. Das Produkt löst sanft überstehende Nagelhaut. Die Anwendung ist denkbar einfach: der Stift wird auf die Nagelhaut auftragen und kurz eingewirkt. Danach lässt sich die Nagelhaut wunderbar mit der Spitze zurückschieben. Als Zugabe findet ihr am Stiftende noch drei weitere Applikatoren, um die Nagelhaut zu entfernen:

Weleda Nagelhaut-Entferner-Stift Weleda Nagelhaut-Entferner Stift augetragen Weleda Nagelhaut-Entferner Stift nach dem fertigen Auftragen

Zu den Inhaltsstoffen zählen unter anderem Granatapfelsamenöl sowie Calendula. Achtet bitte nicht auf meine Fingernägel an sich, denn diese müssen unbedingt neu lackiert werden. 🙂 Ich hoffe ihr könnt es einigermaßen erkennen, dass auf dem ersten Bild die Nagelhaut noch etwas hervorsteht und ich diese auf dem zweiten Bild dann etwas zurückgeschoben habe. Meist habe ich etwas ungleichmäßige Nagelhaut an zwei meiner Finger. Außerdem ist das Zurückschieben der Nagelhaut keine Sache, die ich gern mag. Finde, dass das irgendwie ein komisches Gefühl ist und mache das deswegen auch nur in sehr unregelmäßigen Abständen.

Weleda Nagelpflege-Stift

Der Weleda Nagelpflege-Stift dient dazu, die Nägel geschmeidig zu halten und darüber hinaus die Nagelhaut intensiv zu fliegen. Erreicht wird diese Komponente durch Inhaltsstoffe wie Granatapfelsamenöl, rückfettende Sheabutter sowie schützendes Bienenwachs. Das Produkt kostet etwa neun Euro. Anbei noch ein paar Anwendungsbilder:

Weleda Nagelpflege-Stift Weleda Nagelpflege-Stift aufgetragen Weleda Nagelpflege-Stift nach dem fertigen Auftragen

Der Nagelpflege-Stift lässt sich durch den integrierten Pinsel wunderbar anwenden. Durch Drehen des Rädchens am Stiftende lässt sich die Menge der Nagelpflege bestimmen.

Weleda Nagelöl-Stift

Der Nagelpflege-Stift macht die Nagelhautentferner wieder weich und geschmeidig. Darüber hinaus werden die Nägel gepflegt und sie erhalten einen glänzenden Schimmer.

Enthalten sind pflanzliche Inhaltsstoffe wie Granatapfelsamen-, Jojoba-, Mandel- sowie Olivenöl:

Weleda Nagelöl-Stift

Die Pflege wird auf die Nageloberfläche aufgetragen und sanft einmassiert. Die Kosten liegen ebenfalls bei rund 9 Euro. Hab meinen Nagellack dann doch noch abgemacht und die Pflege aufgetragen. Meine Nägel sehen furchtbar aus, kommt das nicht durch roten Nagellack diese dunklen Stellen?

Fingernägel vor dem Auftragen Fingernägel mit aufgetragenem Nagelöl  20140727-205810-75490284.jpg

Ich hoffe, ihr könnt es einigermaßen erkennen. Vielleicht ist noch zu erwähnen, dass alle drei Produkte der Granatapfel-Pflegeserie mit dem NATRUE-Siegel versehen sind und es sich hierbei um zertifizierte Naturkosmetik handelt. Zudem enthält keines der Produkte Rohstoffe auf Mineralölbasis. Außerdem ist die Pflegeserie frei von Konservierungs-, Duft-sowie Farbstoffen. Bis auf den Nagelpflege-Stift sind die Produkte vegan. Habt ihr die Pflegeserie auch ausprobiert? Mein Fazit lautet: ich finde alle drei Produkte nicht schlecht, jedoch nicht zwingend notwendig. Da das Entfernen der Nagelhaut eh nicht mein Fall ist, kann ich auf dieses Produkt am ehesten verzichten. Am besten gefällt mir das Nagelöl, weil es angenehm duftet und es spürbar die Nägel pflegt. Wenn ihr euch also mal etwas gönnen wollt, solltet ihr zugreifen. Ich denke jedoch, dass es gleichwertige Produkte gibt, die nicht unbedingt schlechter sind. Weitere Informationen zu den Produkten erhaltet ihr auf der Weleda-Webseite unter www.weleda.de . Wie gefallen euch denn die Produkte? Habt ihr sie euch gekauft und könnt ihr etwas damit anfangen? Oder verwendet ihr andere Nagelpflegeprodukte und habt bereits eure Favoriten gefunden? Ich freue mich auf eure Kommentare. Bis dahin… Eure Dori…:-)

Autor: Dori

Hey, ich bin Dori und schreibe auf meinem Blog über alles, was mit Make-Up, Nägeln, Beauty und Lifestyle zu tun hat. Dies möchte ich natürlich gern mit dir teilen. Du findest mich auch auf Facebook oder Google+

3 Kommentare

  1. Vielen Dank für die tolle Rewiev. Habe zwar viele Produkte von Weleda. Aber Nagelpflege ist noch nicht dabei.Ich denke das Nagelöl werde ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen.

  2. Ehrlich gesagt würde ich mir sowas nicht kaufen, da ich der Meinung bin, das braucht man nicht. Also ich brauche es nicht. Man kann die Nägel ganz einfach mit einem guten Öl einreiben, und Nagelhaut zurückschieben? Habe ich noch nie gemacht, und meine Nägel sehen super aus! (-; Klar sollte man nicht durchgängig lackieren, da dies den Nägeln nicht gut tut und fleckig macht. Wenn die Nägel brüchig, gefurcht oder spröde sind oder weiße Flecken auszeigen ist dies IMMER ein Zeichen von Mineralstoffmangel!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.