permalink

0

Review: Lush Volcano Foot Mask

Lush Volcano Foot Mask

Hallöchen,

ich habe die erste Runde meiner Fußpflege-Testreihe abgeschlossen und möchte euch natürlich dahingehend die Produktbewertungen nicht vorenthalten. Ich weiß noch nicht genau, wie ich das Ganze am übersichtlichsten für euch gestalte, aber ich habe euch hier eine Liste mit den Produkten erstellt, die ich bzw. meine Freunde, Kollegen etc. testen wollten. Die Produkte, zu denen es bereits Beiträge gibt, werde ich dann jeweils in der Übersicht verlinken, so dass ihr möglichst schnell das finden werdet, wonach ihr sucht.

Beginnen möchte ich zunächst mit der Volcano Foot Mask von Lush. Ich habe zwei Produkte dieser Marke getestet und mich besonders darauf gefreut, da ich schon begeistert war von der Aufmachung der Produkte an sich. Das zweite Produkt von Lush war die Fair Trade Foot Lotion, auf die ich jedoch in einem extra Post eingehen möchte.

Bisher kannte ich Lush nur flüchtig vom Namen her, jedoch habe ich mich nicht wirklich weiter mit den Produkten an sich auseinandergesetzt. Für mein umfangreicheres Fußpflegeprojekt habe ich dort einfach mal angefragt und ganz unkompliziert wurden mir meine beiden gewünschten Produkte zugesendet. Vielen lieben Dank an dieser Stelle, dass ich die Produkte testen darf.

Insgesamt war ich echt angetan von der Marke und ich will auch gar nicht so viel zu Lush an sich schreiben, denn wahrscheinlich werde ich da nochmal einen extra Post verfassen. Wenn ihr aber mal klickt, gelangt ihr zur Homepage, wo ihr alles genau nachlesen könnt.

Nur mal ein paar Infos laut Markenseite zu den Produkten im Allgemeinen:

  • frische und handgemachte Lush-Kosmetik aus frischem Obst, Gemüse und ätherischen Ölen
  • keine Tierversuche, 100% vegetarisch, 100% palmölfreie Seifenbasis und 80%vegan
  • zu ca. 67% ohne Konservierungsmittel

So, nun genug drumherum geschrieben und mal wieder aufs Wesentliche konzentriert… 🙂

Wo kann ich die Volcano Foot Mask von Lush kaufen und was kostet sie?
Erhältlich ist das Produkt im Lush-Onlineshop (im Moment steht dort jedoch ‚kurzfristig nicht auf Lager‘) oder in einem Lush-Store und kostet knapp 9 Euro je 70ml.

Produktaussehen und Produktinhalt
Wie ich euch zu Beginn schon geschrieben habe, war ich von der Aufmachung des Produktes begeistert, aber schaut selbst:

  

Ich finde, die Produktdose macht richtig was her, weil sie einen so persönlichen Touch hat. Das aufgedruckte Gesicht zeigt, wer das Produkt hergestellt hat. Nicht, dass das unbedingt wichtig wäre, aber wie ich eben schon geschrieben habe, ist dieser persönliche Bezug da. Zugleich gibts noch ein Datum, wann es hergestellt wurde und bis wann man es aufbrauchen sollte.

Nun aber zur Volcano Foot Mask an sich – also als ich die Dose geöffnet habe, dachte ich zunächst… ui, was ist das denn? Riecht irgendwie komisch und sehr intensiv. Aber ich finde, man gewöhnt sich dran und da man es ja für die Füße verwendet, hat man den Geruch auch nicht die ganze Zeit in der Nase. Bei einer Gesichtscreme hätte es mich wohl schon eher gestört. Die Volcano Foot Mask riecht sehr würzig und nach Nelken. Auch wenn noch ein paar andere Sachen enthalten sind, übertüncht der starke Nelkengeruch die übrigen Zutaten. Von der Konsistenz ist die Fußmaske eher cremig, aber dennoch fest. Erinnert mich an eine Bausubstanz, angerührter Kalk oder Gips oder sowas in der Art. 🙂

Das sagt der Hersteller
Peeling & Maske für himmliche Füße – Tiefreinigende und absorbierende Pflegekur, die Zehen, Sohlen und Fersen unglaublich weich und zart macht. Kaolin, Zitronenöl und enzymreiche Papaya machen weiche Haut und pflegen sanft., stimulierender Zimt und frische Tomaten helfen gegen Stinkefüße.

So wird die Volcano Foot Mask angewendet und so wirkt sie…
Die Maske auf die Füße geben, in ein altes Plastiksäckchen hüllen und 10 Minuten drauf lassen. Dann mit der Maske die Füße kräftig massieren, um alte Haut zu entfernen und schließlich die Maske abwaschen.

Hier mal ein paar Bilder bei der Anwendung:

  

Zunächst habe ich Volcano Foot Mask auf den am gesamten Fuß aufgetragen, also vergesst auch nicht die Fußsohle. Als Tütchen habe ich solche kleinen Frühstücksbeutel genommen, da ich recht kleine Füße habe, passen die genau dort rein. Dann hieß es 10 Minuten warten, danach einmassieren und abwaschen. Auf dem dritten Bild ist gut erkennbar, dass die Fußmaske schnell fest wird. Um dann die Füße zu peelen, hab ich ein bissen Wasser zugegeben, was sich ganz gut gemacht hat. Nun zur Wirkung: Zunächst dachte ich, ach naja, was soll das schon groß bewirken, mal abwarten was passiert. Nach etwa einer Minute ging es dann aber los. Meine Füße fingen an zu kribbeln und leicht zu brennen und sind in den Tüten ganz warm gewonnen. Fand ich zunächst etwas komisch, aber es war kein unangenehmes Gefühl. Man merkt eben, dass eine Wirkung eintritt. Das Kribbeln und warme Gefühl hat sich auch bis zum Ende hingezogen, aber es war keinesfalls störend. Die enthaltenen Peelingkörnchen sind ganz fein, ein bisschen wie Sandpapier. Man sollte allerdings behutsam peelen, da es sonst etwas schmerzhaft ist, denn an einigen Stellen sind die Füße ja doch ziemlich empfindlich. Nachdem ich dann mit der Volcano Foot Mask gepeelt und diese dann abgewaschen hatte, haben sich meine Füße zwar etwas stumpf, aber wunderbar weich und gepflegt angefühlt. Ganz glatte Haut am gesamten Fuß.

Inhaltsstoffe
Kaolin, Pumice (Bimsstein), Water (and) Citrus Aurantifolia Flower and Galium Aparine Extract (Lindenblüten- und Klettenlabkrautsud), Lycopersican Esculentum Extract (Frische Tomaten), Carica Papaya Fruit (Frische Papaya), Solanum Tuberosum Extract (Kartoffeln), Glycerin, Bentonite, Citrus Limon Peel Oil (Zitronenöl), Cinnamomum Zeylanicum Leaf Oil (Zimtblattöl), *Eugenol, *Benzyl Benzoate, *Limonene, *Linalool, Parfüm, Methylparaben, Propylparaben

*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor

Bewertung
Auch wenn ich anfangs etwas skeptisch war, wie denn das Produkt sein würde, hat es mich absolut überzeugt. Ich bin begeistert von der Wirkung und dem Pflegeergebnis. Die Volcano Foot Mask macht die Füße wunderbar weich und zart. Ich versuche mindestens einmal in der Woche die Fußmaske aufzutragen und benutzt danach dann die Fair Trade Foot Lotion, von der ich euch in einem weiteren Post noch berichten werde. Einigen ist vielleicht der intensive Geruch zu stark, aber das ist ja Geschmackssache.

Einen kleinen Abstrich muss ich allerdings hinsichtlich der Anwendung machen. Die Fußmaske wird wirklich sehr schnell fest und man muss sie mit sehr viel Wasser abwaschen, um wirklich alle Reste gründlich zu entfernen. Hatte mir ne kleine Schüssel gemacht, um meine Füße darin abzuwaschen und selbst nachdem ich sie ausgespült habe, waren noch Reste der Maske drin. Aber alles halb so wild, wichtig ist die Wirkung und damit bin ich super zufrieden. Weitere Informationen zur Volcano Foot Mask und zu anderen tollen Lush-Produkten findet ihr unter http://www.lush-shop.de.

Benutzt ihr Produkte von Lush? Mich interessiert nämlich die Lemory Flutter Hand- und Nagelhautcreme. Vielleicht hat die jemand schon mal benutzt und kann was dazu sagen? Bis dahin… eure Dori 🙂

Autor: Dori

Hey, ich bin Dori und schreibe auf meinem Blog über alles, was mit Make-Up, Nägeln, Beauty und Lifestyle zu tun hat. Dies möchte ich natürlich gern mit dir teilen. Du findest mich auch auf Facebook oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.