permalink

2

Naturkosmetik: Natürlich schön

Naturkosmetik

Naturkosmetika verleihen Schönheit auf natürliche und auch langfristig gesehen, gesundheitlich unbedenkliche Weise. Nicht ohne Grund steigt diese Art von Kosmetik immer mehr auf der Beliebtheitsskala der Bevölkerung.

Die Echtheit von Naturkosmetika wird heutzutage durch diverse Prüfzeichen und Siegel verifiziert. NaTrue, BDHI, Ecocert oder Demeter sind nur einige der zahlreichen Label, die verdeutlichen, wie viel Natur in einem Kosmetikprodukt steckt und dass deren Inhaltsstoffe beispielsweise aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

Naturkosmetische Produkte sind ebenso wie herkömmliche Erzeugnisse als dekorative Kosmetik, Haarpflegemittel sowie auch als Cremes zur Gesichts- oder Körperpflege erhältlich. Zwar ist das Angebot der naturkosmetischen Produkte bislang noch überschaubar, wird jedoch in nächster Zeit immer mehr an Zuspruch gewinnen, denn jedermann möchte sich und seiner Haut etwas Gutes tun.

Vor- und Nachteile der Verwendung von Naturkosmetik

Den Begriff Naturkosmetik verbinden viele Menschen mit schlecht riechenden Produkten, die nicht lange haltbar sind und qualitativ längst nicht an die herkömmliche Kosmetik herankommen. Mittlerweile darf man jedoch mit naturkosmetischen Produkten nicht mehr so hart ins Gericht gehen, denn dieser Bereich hat sich stark weiter entwickelt und Marken wie Dr. Hauschka, lavera oder Weleda sind schon lange keine unbekannten Hersteller mehr.

Doch welche Vorteile bringen denn naturkosmetische Produkte nun eigentlich? Eine besonders wichtige Rolle spielen die Zertifierzierungen und Siegel, denn an diesen erkennt der Konsument die Inhaltsstoffe, welche in einem Produkt stecken. Somit weiß der Verbraucher, dass die Herstellung der Produkte strengen Qualitätsprüfungen unterliegt und bestimmte Richtlinien erfüllt sein müssen, um dem Namen Naturkosmetik gerecht zu werden.

Darüber hinaus sind Naturkosmetikprodukte mit Hilfe naturidentischer Konservierungsmittel, die neben einigen Ausnahmen fast alle Labels gewähren, lange haltbar. Auch die Wirksamkeit einiger naturkosmetischer Inhaltsstoffe ist laut Experten teilweise sogar stärker und besser als ein synthtisch hergestellter Wirkstoff.

Ebenso wie herkömmliche Kosmetik, bringt auch die Naturkosmetik einige Nachteile mit sich. Besonders stellt sich hierbei die Frage nach einer einheitlichen Definition, was denn Naturkosmetik überhaupt sei. Es bestehen zwar Richtlinien innerhalb der einzelnen Labels, nach denen diese ihre Zertifizierungen vergeben, aber sind eben nicht gesetzlich festgelegt. Zudem ist der Begriff Naturkosmetik nicht geschützt, so dass einige Hersteller ihre Produkte industriell fertigen und ihnen dann einige natürliche Inhaltsstoffe hinzufügen und ihre Produkte als Naturkosmetik bezeichnen. Aus diesem Grunde ist es für den Verbraucher umso wichtiger, sich genau darüber zu informieren, welche Artikel zertifiziert wurden und echt naturkosmetischen Ursprungs sind.

Auf Grund der natürlichen Inhaltsstoffe und dem Verzicht auf Parfum- oder Duftstoffe sind naturkosmetische Produkte allerdings nicht jedermanns Sache und vom Geruch manchmal etwas gewöhnungsbedürftig. Jedoch sollte man in Erwägung ziehen, dass man mit dem Kauf von echter Naturkosmetik nicht nur sich, sondern auch der Umwelt etwas Gutes tut und bewusst dazu beiträgt, Tierveruchen entgegenzuwirken.

Im Übrigen sind zahlreiche Naturkosmetikprodukte in Apotheken, Drogerien oder Fachhandel erhältlich, können jedoch auch über das Internet bestellt werden.

 

 

Foto: © Martina Osmy – Fotolia.com

Autor: Dori

Hey, ich bin Dori und schreibe auf meinem Blog über alles, was mit Make-Up, Nägeln, Beauty und Lifestyle zu tun hat. Dies möchte ich natürlich gern mit dir teilen. Du findest mich auch auf Facebook oder Google+

2 Kommentare

  1. Ich bin ein absoluter Verfechter der Naturkosmetik und kann es nur empfehlen. Habe starkes Interesse an diesem Thema und finde diesen Beitrag ganz gut zusammengefasst. 🙂

  2. Pingback: Erwachsenenakne: Naturkosmetik gegen Pickel | Womensvita

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.