permalink

0

Glossybox Beauty Januar 2012 ist wirklich enttäuschend

Glossybox geöffnet

Einen wunderschönen guten Morgen alle zusammen,
gestern hatte ich euch ja hier geschrieben, dass ich schon voller Vorfreude auf die erste Glossybox im neuen Jahr gewartet habe. Das hatte sich ja dann bald gelegt, als ich auf einigen anderen Blogs schon ein paar Produkte sehen konnte. Am Nachmittag kam sie dann an. Da ja meine Stimmung dahingehend schon etwas gedrückt war, habe ich auch nicht wie bei der letzten Box alles stehen und liegen lassen, um sie zu öffnen. Aber auch dann siegte die Neugier und ich wollte dennoch einen Blick hineinwerfen. Vielleicht würde mir das ein oder andere Produkt doch gefallen und zusagen.
Positiv fand ich zumindest schon mal dass die Box an sich pink ist. Wie ihr ja mittlerweile bemerkt haben dürftet, ist das so ziemlich meine Lieblingsfarbe. 🙂

Entschuldigt bitte die nicht so besonderen Bilder, aber es musste schnell gehen:-) Das Thema der Box war diesmal ja Valentinstag, aber bis auf die pinke Box sowie einen Herzaufkleber, der das oben aufliegende Papier zusammenhält, konnte ich nichts entdecken, was für einen Valentinstag passend wäre. Ich war dann kurz schockiert als ich die Produkte sah, denn mein Verdacht hatte sich bestätigt und die anderen Bloggerinnen hatten recht. Das konnte doch wirklich nicht wahr sein. Nicht, dass ich jetzt gar nichts damit anfangen könnte, aber umhauen tun sie mich absolut nicht. Was hat das ganze überhaupt mit dem Thema Valentinstag zu tun? Aber gut, mal die Produkte genau im Überblick. Auch hier muss ich mich entschuldigen, dass ich den Lippenbooster blöderweise verkehrt herum hingestellt habe, aber wenn ihr meine Bewertung zu dem Produkt lest, werdet ihr merken, dass es vielleicht besser so war:-)

Das ist also der Inhalt meiner Box. Nun aber nochmal genau im Detail, was sich denn, laut Glossybox-Homepage diesmal hinter den „5 spannenden und exklusiven Kosmetikartikeln“ verbirgt.

Korres Citrus Showergel – Originalpreis: 9,80 Euro für 250ml
Durch enthaltenes Zink sowie Vitamine und Aloe wird die Haut widerstandsfähiger, da sie durch das Duschgel belebt und erfrischt wird.

Meine Meinung: Hab ich gestern und vorgestern beim Duschen ausprobiert. Von der Konsistenz her sehr flüssig, aber dennoch ergiebig. Es schäumt wunderbar, wenn man es auf die Haut gibt. Allerdings riecht es sehr frisch-herb und männlich, was mir leider nicht so gut gefällt. Der fruchtige Citrus-Duft, den ich erwartet hatte, war nicht wirklich zu bemerken. Nachkaufen werde ich es mir sicher nicht.

Bezugsquelle: www.korres.com

Weleda Wildrosen Pflegemilch – Originalpreis: 13,95 Euro für 200ml
Diese Pflegemilch ist besonders gut für Körper und Sinne, da sie ungesättigte Fettsäuren enthält und die Haut samtig-weich macht.

Meine Meinung: Weleda-Produkte finde ich ganz interessant, da es sich um Naturkosmetik handelt und ich mich ja mehr dahingehend orientieren möchte. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

Bezugsquelle: www.sparmedo.de

Catherine Trend Farblack – Originalpreis: 8,50 Euro für 7,5ml
Ein besonders schnell trocknender Nagellack, der durch einen aufregenden Farbton die Nägel strahlen lässt.

Meine Meinung: Der mit Abstand schlechteste Nagellack, den ich je benutzt habe. Ich habe den Farbton 311 erhalten, ein dunkles Blau ist das. Eigentlich mag ich diese Nagellackfarbe überhaupt nicht und finde sie auch auf meinen Nägeln fürchterlich, aber zum testen hab ich sie doch mal lackiert. Bitte seht von der Form meiner Nägel ab, sie bedürfen unbedingt einer ausgiebigen Nagelpflege. 🙂 Wollte euch das Foto aber dennoch nicht vorenthalten:

               

einmal lackiert                                                               mehrmals aufgetragen

Was auf den Bildern nicht so gut zum Ausdruck kommt, ist das Aussehen des Nagellacks nach dem ersten Auftragen. Kennt ihr noch aus Schulzeiten diese ganz normalen Tuschkästen, wo man die Farbe immer mit Wasser anrühren musste? Wenn man zuviel Wasser genommen hat, ist die Farbe zu wässrig geworden und genau das ist hier der Fall. Diese Mischung aus wässriger und zu dick aufgetragener Farbe macht kein schönes Ergebnis. Rechts habe ich den Nagellack mindestens zwei- oder bei einigen Fingern sogar dreimal aufgetragen. Dann war er recht deckend, aber ich hatte das Gefühl die halbe Flasche Nagellack auf meinen Nägel zu haben. Was ich gerechterweise jedoch positiv bewerten muss, ist die Trockenzeit. Sehr schnell, da gibts nichts zu meckern, aber sonst ist der Lack nichts und für 8,95 Euro nur rausgeschmissenes Geld. Wer sich dennoch selbst davon überzeugen möchte:

Bezugsquelle: www.catherine-de.com

Luvos Soft-Peeling-Maske mit Pfirsichkernöl – Originalpreis: 1,29 Euro für 2 x 7,5ml
Die Luvos Heilerde enthält reizlindernde Effekte, außerdem bindet die Maske schädliche Umweltgifte, reinigt die Haut porentief und versorgt sie zudem mit ausreichend Feuchtigkeit.

Meine Meinung: Für Masken bin ich eh immer zu haben, deshalb werde ich auch diese in nächster Zeit mal ausprobieren, auch wenn sie mich so nicht umhaut und ich mir diese Maske in der Drogerie wahrscheinlich nicht geholt hätte. Aber vielleicht werde ich ja eines Besseren belehrt.

Bezugsquelle: www.hautbalance-naturkosmetik.de

Uma Cosmetics Lip Boost – Originalpreis: 2,59 Euro für 2ml
Der Lip Booster versorgt die Lippen mit Glanz und Feuchtigkeit. Für voluminöse und volle Lippen.

Meine Meinung: Mh, also ich weiß gar nicht so recht, was ich dazu sagen soll. Wenn ihr so klebriges Zeug auf den Lippen mag, was dann noch anfängt zu kribbeln und nach Menthol schmeckt, könntet ihr es vielleicht mögen. Ich finde es nicht gut.

Auf dem ersten Bild wollte ich euch nochmal die klebrige Konsistenz verdeutlichen. Auf dem zweiten seht ihr den Lip Boost auf meinen Lippen aufgetragen. Von der Farbe her nicht schlecht, aber für mich etwas zu intensiv, gerade jetzt im Winter, wo meine Haut doch eher blass ist. Insgesamt allerdings kein schönes und angenehmes Tragegefühl und ich war froh, als das Foto fertig war und ich mir das Zeug wieder abwischen konnte.

Mein Fazit zur Glossybox Beauty: Leider muss ich sagen, dass ich von dieser Glossybox enttäuscht war und sich meine Erwartungen, bezogen auf die Beiträge anderer Bloggerinnen bestätigt haben. Drei Produkte werde ich ausprobieren, dennoch finde ich sie nicht außergewöhnlich, so dass ich sage…“wow – toll, dass ich dieses Produkt mal testen kann“. Eher ist es mir zu schade, für die Box 10 Euro bezahlt zu haben und dann alles wegzuschmeißen. Die Maske von Luvos ist zum Beispiel auch in Drogerien erhältlich, beim Nagellack ist die Farbe gar nicht mein Geschmack und der Lip Boost klebt so dermaßen, dass man ihn schnell wieder abwischen möchte. Auch das Thema ‚Valentinstag‘ wurde meiner Meinung nach nur mit der Außenverpackung umgesetzt. Ich hätte mir vielmehr Cremes und Lotion mit einem, ich nenn es mal warmen Wohlfühlgeruch und dekorative Kosmetik in Pastelltönen und nicht zu intensiven Farben gewünscht. Wäre dies meine erste Glossybox gewesen, hätte ich die Bestellung bereut und das Abo wahrscheinlich wieder abbestellt. So hoffe ich, dass die Februar-Box nicht so viel zu wünschen übrig lässt.

Wie fandet ihr denn die Glossybox bzw. ward ihr mit euren Produkten auch nur mehr oder weniger bzw. gar nicht zufrieden? Sollte man sich vielleicht an die Versender wenden oder denkt ihr, dass es eh nichts bringen würde? Freu mich über Kommentare. Bis dahin erstmal…eure Dori

Autor: Dori

Hey, ich bin Dori und schreibe auf meinem Blog über alles, was mit Make-Up, Nägeln, Beauty und Lifestyle zu tun hat. Dies möchte ich natürlich gern mit dir teilen. Du findest mich auch auf Facebook oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.