permalink

0

Dermasel Spa sexy skin Totes Meer Körperpeeling Limone

Hallo und einen wunderschönen guten Morgen alle zusammen,

heut kommt mal wieder eine Review von mir. Ja ich weiß, momentan hänge ich ein wenig hinterher mit dem Bloggen, aber es gibt ja noch andere Sachen, die zu tun sind und auf der Wichtigkeitsliste etwas weiter oben stehen, so dass ich für das Verfassen meiner Beiträge nicht sooo viel Zeit habe. Ich gebe aber mein bestes und versuche auch wieder etwas regelmäßiger zu posten.

Nun möchte ich euch aber dennoch mal wieder etwas Tolles vorstellen. Sicherlich könnt ihr euch noch erinnern, dass ich von der Fette AG mal vor einiger Zeit drei Produkte zur Verfügung gestellt bekommen habe, unter anderem auch das Dermasel Spa sexy skin Totes Meer Körperpeeling Limone, um das es heut gehen soll.

Ich finde sowas ja immer total super, wenn ich Sonntagabend bade, um das Wochenende ausklingen zu lassen und dann was Neues ausprobieren kann. Da kam mir das Körperpeeling ganz gelegen.

Wo kann ich das Dermasel Spa sexy skin Totes Meer Körperpeeling Limone kaufen und was kostet es?
Das Körperpeeling gibt es exklusiv in Apotheken und kostet so um die 2 Euro. Erhältlich ist es auch noch in fünf anderen Duftvariationen (Alge, Gold, Traube, Mango sowie Perle), wovon ich jedoch noch keines ausprobiert habe.

Produktaussehen und Produktinhalt
Hier seht ihr zunächst mal ein Bild vom Peeling:

Die Aufmachung des Peelings wirkt ziemlich frisch und man bekommt sofort Lust, das Produkt auszuprobieren. Die auf der Verpackung aufgedruckten Früchte unterstreichen das Ganze noch etwas besser. Insgesamt soll das Peeling für eine Anwendung reichen, wenn man den gesamten Körper peelen möchte. Ich peele meist nur meine Arme und das Dekolleté, so dass ich es zweimal verwenden konnte. Schneidet es am besten vor dem Duschen oder Baden auf, das geht besser. Aufreißen, wenn ihr schon nasse Hände habt, macht sich schlecht.

Nachdem ich also das Peeling geöffnet habe, kam mir ein sofort ein Duft nach Zitrusfrüchten entgegen. Dieser war sehr intensiv und für meine Begriffe roch das Peeling etwas künstlich, aber durchaus noch akzeptabel. Begeistert war ich hingegen von dem Produktinhalt, den ich auf dem folgenden Bild nochmal für euch festgehalten habe:

Ich weiß nicht, ob ihr es gut erkennen könnt, aber die Textur des Peelings ist traumhaft. Ich hatte schon andere Produkte ausprobiert, aber die Peelingpartikel waren oft zu scharfkantig und taten manchmal sogar weh auf der Haut. Hier ist das überhaupt nicht so. Wenn man den Inhalt aus der Verpackung drückt, bekommt man ein ganz cremiges Peeling mit – ich nenne es mal abgerundeten Salzkristallen aus dem Toten Meer in die Hände. Man bemerkt sofort, dass dieses Körperpeeling nicht nur peelen soll, sondern gleichzeitig auch die Haut verwöhnt und pflegt.

Das sagt der Hersteller
Verwöhnen Sie sich mit einem Sommergefühl auf der Haut – das ganze Jahr! Wertvolle, naturreine Mineralsalze aus dem Toten Meer in einer Rezeptur mit vitaminreichen Zitronenextrakten befreien sanft von Ablagerungen und regen die Mikrozirkulation der Haut an. Die intensive Wirkung nachhaltig pflegender Naturöle und der Duft frisch gepflückter Zitronen der Côte d’Azur umhüllen Ihren Körper mit der sinnlich-leichten Zartheit eines kühlen Sommerabends!

So wird das Körperpeeling angewendet und so wirkt es…
Das Produkt auf die feuchte Haut auftragen und mit kreisenden Bewegungen einmassieren. Nachdem ihr es kurz einwirken lassen habt, wascht bzw. duscht ihr es einfach mit warmem Wasser ab.

Wie ich es bereits eben schon angedeutet habe, war ich schon kurz nach dem Öffnen des Peelings von der Textur begeistert. Und dies hat sich auch beim Auftragen bestätigt. Es war schön weich und ließ sich gut und gleichmäßig verteilen. Ich hatte das Gefühl, gleichzeitig mit dem Peeling auch eine Creme aufzutragen. Die Salzkristalle waren ebenfalls sehr angenehm auf der Haut. In Kombination mit der cremigen Konsistenz des Produkts, verspürte ich einen sanften Peelingeffekt, der eine tolle Wirkung zeigte. Nachdem ich das Körperpeeling abgespült hatte, fühlte sich auch meine Haut total weich an, so wie es eben nach einem Peeling sein sollte. Ich fand auch, das ein weiteres Eincremen der Haut nach Verwendung des Peelings nicht unbedingt notwendig wäre.

Inhaltsstoffe
Ethylhexyl Stearate, Maris Sal (Dead Sea Salts), Sodium Chloride, Glyceryl Stearate, Hydrogenated Castor Oil, Polyglyceryl-3 Stearate, Parfum (Fragrance), Dimethicone, Propylene Glycol, Citrus Medica Limonum (Lemon), Fruit Extract, Tocopherol

Bewertung
Insgesamt bin ich vom Dermasel Spa sexy skin Totes Meer Körperpeeling Limone begeistert und kann es bedenkenlos weiterempfehlen. Die tolle Konsistenz des Peelings, die weichen Peeling-Mineralsalze aus dem Toten Meer und das angenehme Pflegeergebnis machen dieses Peeling zu einem echten Wohlfühlerlebnis, das sich sehen lasen kann. Lediglich zwei kleine Punkte hätte ich zu bemängeln: Zum einen hat mich der Geruch nicht hundertprozentig überzeugt, denn ich empfand ihn leicht künstlich und etwas zu intensiv. Zum anderen finde ich es bei solchen Verpackungen immer etwas schade, wenn man nicht alles auf einmal aufbraucht. Wie schon geschrieben, habe ich das Peeling für zwei Anwendungen genommen, so dass nach der ersten Benutzung die Packung offen lag und sich dann das Produkt leider am Rand etwas abgesetzt hat und begann anzutrocknen. Das ist jetzt nichts Tragisches, aber ich finde so unterteilte Sachets immer vorteilhafter. Alles in allem bin ich jedoch top-zufrieden und werde auf jeden Fall noch das Mango-Peeling ausprobieren. Gerade jetzt, wo die wärmeren Jahreszeiten kommen, mag ich solche fruchtig-frischen Peelings sehr gern.

Weitere Informationen zum Körperpeeling erhaltet ihr unter www.fette-koeln.de. Hier könnt ihr auch Informationen zu den anderen fünf Duftvariationen nachlesen.

Habt ihr denn schon etwas davon ausprobiert und wie hat es euch gefallen? Freue mich über Kommentare. Bis dahin… eure Dori 🙂

Autor: Dori

Hey, ich bin Dori und schreibe auf meinem Blog über alles, was mit Make-Up, Nägeln, Beauty und Lifestyle zu tun hat. Dies möchte ich natürlich gern mit dir teilen. Du findest mich auch auf Facebook oder Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.