permalink

0

Abnehmen mit Almased Tag 11

Abnehmen mit Almased Tag 11

Hallo ihr Lieben,

auch heute gibt es wieder einen kurzen Post von mir zum Thema Abnehmen mit Almased am Tag 11. Auch dieses Mal war ich erfreut über mein Gewicht, denn es standen 66,7kg auf der Waage. :-) Yippiieehh…

Das macht einen Gewichtsverlust von insgesamt 2,2 Kilo, betrachtet man mein Startgewicht. Und damit kann ich doch bislang ganz zufrieden sein, dafür, dass ich mich doch nicht immer 100%-ig an die Regeln und Vorgaben gehalten habe. Wahrscheinlich wäre dann noch etwas mehr runter gewesen, aber so bin ich doch schon mal zufrieden.

Leider muss ich gestehen, dass ich heut mal wieder gesündigt habe, jedoch hoffe, dass es mich morgen auf der Waage nicht gleich wieder erschlägt. Der Grund dafür liegt darin, dass ich gestern in meiner Mädelsrunde einen auf meinen Geburtstag ausgegeben habe.

Morgens hatte ich übrigens wie gewöhnlich mit Almased begonnen und zum Mittag habe ich mir eine Erbsensuppe (leider mit Bockwurst, aber ich hatte da Hunger drauf und die gabs halt dazu :-)) gegönnt. Allerdings habe ich nicht mal die ganze Portion geschafft, weil ich das Gefühl hatte, mein Sättigungsgefühl setzt mal wieder schneller ein.

Am Nachmittag nach meinem Feierabend ging’s dann los und ich musste für 8 Personen Vorspeise, Hauptgang und Dessert vorbereiten. Ich habe mir gleich noch eine Freundin dazugeholt zum Helfen, da ich es zum einen zeitlich nicht geschafft hätte und sie zum anderen auch abschmecken lassen wollte, um mir zumindest schon mal die Kalorien zu sparen. :-)

Es gab also Vitello Tonnato (allerdings die verbilligte Variante mit Schweinbraten), dazu Thai-Curry mit Reis und zum Abschluss ein Quark-Buttermilch-Dessert.

Ich denke, ich habe alles ganz gut gemeistert und mich auch mit dem Essen etwas zurückgehalten. Im Prinzip ist Vitello Tonnato ja, was die möglichst niedrige Kohlenhydrate-Zufuhr angeht, recht gut und beim Thai-Curry hab ich ebenfalls versucht, nur wenig Reis zu essen. Das Quark-Buttermilch-Dessert war mir letzten Endes eh schon zu viel, so dass ich nach 2-3 Löffeln schon satt war. Und das möchte ich schon was heißen. Ich, die sonst nie ein Dessert verschmähen würde. :-) Ob mein Magen kleiner geworden ist?! :-) Ich habe keine Ahnung. Also im Großen und Ganzen denke ich, dass mir das Essen an sich gewichtsmäßig nicht so geschadet hat, wie der Alkohol. Ich habe nämlich etwa 3 Gläser Sekt getrunken, dazu ein Glas Hugo und dazu Apfelschorle. Ich hoffe, dass es nicht zuviel Unheil angerichtet hat, aber das wollte ich mir gestern einfach mal gönnen und nicht entgehen lassen. Ich weiß, bei meinem Bericht über Tag 7 habe ich schon ziemlich gejammert, weil ich da von einen auf den anderen Tag fast wieder mein Ausgangsgewicht erreicht hatte. Letztendlich wäre ich ja auch hier wieder selbst schuld, aber wie ich euch ja bereits geschrieben hatte, möchte ich nicht, dass Almased mein Leben bestimmt. Wie es aussieht, erfahrt ihr ja dann morgen. Bis dahin… Eure Dori… :-)

Autor: Dori

Hey, ich bin Dori und schreibe auf meinem Blog über alles, was mit Make-Up, Nägeln, Beauty und Lifestyle zu tun hat. Dies möchte ich natürlich gern mit dir teilen. Du findest mich auch auf Facebook oder Google+

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.